Social Logins bieten eine praktische Alternative zu klassischen Anmeldeformularen. Nutzer haben dadurch die Möglichkeit, sich über ihr bevorzugtes soziales Netzwerk anzumelden, statt immer wieder ihre Kontaktdaten neu zu hinterlegen.

Mit unserem Plugin HybridAuth für Shopware und TYPO3 ermöglichen Sie Ihren Kunden, sich direkt über eines der bekannten Netzwerke in Ihrem Shop zu registrieren. Derzeit unterstützt es Facebook, LinkedIn, Xing, Google+ und Amazon. Erweiterungen auf andere Social Media Netzwerke (z.B. Twitter) sind aufgrund der sauberen Architektur problemlos möglich.

HybridAuth - Facebook login für eigene Seite

Sie möchten die Erweiterung installieren oder testen? Unser Social Login für TYPO3 Seiten finden Sie im TER und für Shopware Shops im Shopware Store. Sie haben Fragen zum HybridAuth?

Sprechen Sie uns gerne an!

Ihre Vorteile von HybridAuth im Überblick:

  • Mehr Anmeldungen und weniger Abbrüche durch vereinfachten Anmeldeprozess
  • Weniger Supportanfragen für eine Passwortzurücksetzung
  • Social Daten können gesammelt und ausgewertet werden
  • Bessere Kundenbindung

Funktionsweise unserer Social Login Extension HybridAuth

Wenn sich ein neuer Kunde via Social Login in Ihrem Shop registriert, wird er als Kunde in der Datenbank abgelegt und sofort eingeloggt. Sollten seine Stammdaten nicht vollständig sein, muss er sie spätestens im Checkout-Prozess ausfüllen. Da es eine Hürde für den Kunden darstellen könnte, haben wir uns dagegen entschieden, einen zusätzlichen Registrierungsschritt mit der Abfrage der restlichen Stammdaten nach dem Social Login einzubauen.

Handelt es sich bei dem Nutzer um einen bereits registrierten Kunden, bleibt er so lange eingeloggt, wie der Social Login Cookie aktiv ist. Danach kann sich der Kunde über einen Klick auf den jeweiligen Social Login Button wieder anmelden, eine erneute Registrierung ist nicht nötig.
Die Identifizierung des Kunden erfolgt über seine eindeutige ID, welche vom Social Provider vergeben wird.

Was passiert, wenn der Kunde bereits mit der gleichen E-Mail-Adresse im System registriert ist?
In diesem Fall werden beide Identitäten miteinander verknüpft. Dieser Fall tritt jedoch recht selten auf, da sich die meisten Nutzer üblicherweise über einen Social Provider anmelden.

Um den Single Sign-On-Prozess so schlank wie möglich zu halten, wird der Nutzer direkt im Shop eingeloggt und erhält ein zufällig generiertes Passwort. Möchte er das Passwort ändern, kann er es im Anmeldeformular zurücksetzen und bekommt dann eine E-Mail, um die Änderung anzuschließen.
Nutzern, die sich via Social Network registriert haben, wird nach dem Login unter „Persönliche Daten“ ein Hinweis eingeblendet, der den Link zum Formular enthält, in dem das Passwort zurückgesetzt werden kann.

Verlässt Ihr angemeldeter Kunde über den „Logout Button“ Ihre Seite, loggen wir ihn auch bei allen Social Providers aus und invalidieren die Session. Bei den sozialen Netzwerken selbst bleibt er natürlich angemeldet.

Funktionsüberblick:

  • Neukunden werden beim Social Login registriert und als Kunde in der Datenbank abgelegt.
  • Zufällig generiertes Passwort wird vergeben.
  • Ist der Kunde bereits mit der gleichen E-Mail-Adresse registriert, werden die beiden Identitäten miteinander verknüpft.
  • Identifizierung erfolgt über die vom Social Provider vergebene eindeutige ID.
  • Kunden bleiben so lange eingeloggt, wie der Social Login Cookie aktiv ist.
  • Beim Logout wird die Session beendet, die Anmeldung in den sozialen Netzwerken bleibt jedoch bestehen.

Möchten auch Sie es Ihren Kunden ermöglichen, sich einfach und schnell über ihr soziales Netzwerk via Single Sign-On (SSO) in Ihrem Shop zu registrieren bzw. einzuloggen? Hier finden Sie unser Plugin für Shopware und TYPO3